Franzbull

Französische Bulldoggen und andere Hunde

Die Geschichte der Französischen Bulldogge beginnt in England, geht über Frankreich und von dort über die ganze Welt. Diese kleinen, kräftigen Hunde mit dem typischen Vorbiss sind auch als French Bulldog oder Bouledogue français bekannt.

Wie bei anderen Hunderassen auch gibt es rassetypische Merkmale, die eine Französische Bulldogge haben muss. Dies sind körperliche Merkmale wie der Körperbau, aber auch die Fellfarbe und die Form der Ohren. Einige dieser Merkmale führen leider auch zu gesundheitlichen Problemen bei diesen herrlichen Tieren.

Die Hunde haben bei richtiger Erziehung einen ausgezeichneten Charakter, sie sind lieb, verspielt, anhänglich und kontaktfreudig. Durch ihre Größe und ihren geringen Bedarf an Bewegung sind sie hervorragend für die Stadt geeignet.

Andere Hunde reagieren manchmal etwas unwirsch bei einer Begegnung mit French Bulldogs, weil sie von ihren Atemgeräuschen irritiert sind.

Besuch in der Hundeschule

5 Mar 2019

Um die guten Charaktereigenschaften einer Französischen Bulldogge hervorzuheben, benötigt diese eine gute Erziehung. Gerade für neue Hundehalter empfiehlt sich daher der Besuch einer Hundeschule. Dort lernt nämlich nicht nur der Hund allerlei Tricks und Verhaltensweisen, sondern auch der Besitzer, wie man am besten mit dem Hund umgeht.

Eigenschaften der French Bulldog

29 Jan 2019

Die French Bulldog ist eine ganz besondere Hunderasse, die vom Charakter her sehr eigenwillig, mutig und entschlossen ist. Aufgrund dieser Eigenschaften sollte der Hund schon im Welpenalter liebevoll und konsequent erzogen werden, dann eignet er sich sehr gut als Familienhund. Durch seinen besonderen Körperbau benötigt die French Bulldog auch eine aufmerksame Körperpflege.